201392

Die Wii-Konsole wird zum Videoplayer

04.10.2007 | 11:58 Uhr |

Wenn diese Software ans Werk geht, benötigt man keinen DVD-Player.

Mit X-OOM Filme auf Wii stellt BHV eine Software vor, mit der sich Videos unkompliziert auf die Wii übertragen lassen sollen. Dank zahlreicher Editiermöglichkeiten können Filme zudem nach Belieben zurechtgeschnitten und gesichert werden. Anschließend lassen sich DVDs erstellen oder einzelne Videodateien abspeichern. Außerdem passt die Fit-to-Stick-Technologie Filme automatisch auf die Größe einer SD-Speicherkarte an.

Das Programm unterstützt unter anderem Videoformate wie DivX, AVI, WMV und MPEG. BHV gibt als Systemvoraussetzung einen Windows-PC mit 700-MHz-CPU an. X-OOM Filme auf Wii soll Ende Oktober in den Verkauf gehen und rund 30 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
201392