74400

Die Gängeleien der IT-Industrie: Was nervt Sie am meisten?

09.11.2006 | 14:25 Uhr |

Sie haben sich Ihre Musiksammlung mühsam online (und legal) zusammengekauft. Nach dem Crash ihres Rechners ist alles weg, Sicherheitskopien ließen sich ja nicht anfertigen. Das nervt. Aber nicht nur das – deshalb fragen wir Sie: Was sind Ihrer Meinung nach die schlimmsten Machenschaften der IT-Industrie?

Kaufen Sie die 15 Lieder des Musikalbums „Laut gedacht“ von Silbermond im Apple Itunes Music Store zahlen Sie 15 Mal 99 Cent. Für 14,31 Euro hätten wir heute das Album auch bei Amazon bekommen. Der große Unterschied: Schlägt heute Nacht der Blitz in Ihren PC ein oder verabschiedet sich seine Festplatte einfach so, waren die 14,85 Euro für die mühsam heruntergeladene Musik umsonst. Ersatz gibt es keinen. Und Sicherheitskopien von den qualitativ minderwertigen Musik-Files konnten Sie sich dank DRM (Digital Rights Management) auch nicht anfertigen. Die Musik-CDs sind kopierfähig, obwohl sie bessere Klangqualität und eine höhere Datensicherheit bietet. Schöne Pleite!

Freuen Sie sich auf hoch aufgelöste HD-Videos? Dann brauchen Sie neben Blu-ray- und HD-DVD-Medien noch einen Rechner, der von vorne bis hinten durchgängig für den HDCP-Schutz ist (High Bandwidth Digital Content Protection) - sonst kommt nichts heraus, zumindest nichts hoch aufgelöstes.

Die Ärgernisse werden nicht weniger sondern mehr. Die täglichen Ungereimtheiten, Work-arounds sowie Umwege, für die jeder Anwender kostbare Arbeits- und Freizeit opfern muss, sind mindestens ebenso ärgerlich und rauben einem zusätzlich Nerven. Sie sind beispielsweise beim Händler um die Ecke auf der Suche nach etwas günstigeren Tintenpatronen, da die Ihres Druckers „ganz zufällig“ eingetrocknet oder schon nach wenigen Seiten leer sind. Eingebaute Spionage-RFID-Chips sorgen zumindest dafür (Achtung: Ironie), dass jeder Ihrer Schritte im Warenhaus protokolliert werden kann.

Die PC-WELT ist der Anwalt des Anwenders. Aber wo sollen wir denn anfangen? Was nervt Sie denn am meisten? Machen Sie bitte von der Kommentarfunktion reichlich gebrauch, sparen Sie nicht mit farbigen Metaphern und schildern Sie uns, was Sie gestern oder heute am meisten genervt hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
74400