1254236

Die Compact Disc wird 25

17.08.2007 | 17:38 Uhr |

Vor 25 Jahren lief in Langenhagen die erste Silberscheibe vom Band. Philips und Sony entwickelten die CD gemeinsam.

Am 17. August 1982 wurde die erste Serien-CD der Welt in einem seinerzeit zum Philips -Konzern gehörenden Werk in Langenhagen bei Hannover produziert. Der gemeinsam mit Sony entwickelte Tonträger bestach durch die hohe Klangqualität und Resistenz gegen Kratzer. Interessant: Der Durchmesser wurde von ursprünglich 11,5 auf 12 Zentimeter vergrößert, um den Liebhabern klassischer Musik zu ermöglichen, Beethovens Neunte am Stück von einer einzigen CD zu hören. Die CD revolutionierte die Musikindustrie und ebnete den Weg für die Einführung der DVD oder Blu-ray-Disk.

Die einstige Philips-Tochter Polygram presste beispielsweise „The Visitors“ von Abba und die Alpensinfonie von Richard Strauß, dirigiert von Herbert von Karajan. Der Verkauf startete aber erst im November und war auf Japan begrenzt. In Europa und in den Staaten rollte das CD-Geschäft im Frühjahr 1983 an - der Startkatalog umfasste 150 Titel. Parallel kamen die ersten CD-Player auf den Markt, darunter der Philips CD 100. Philips schätzt, dass seit der Erfindung der CD weltweit etwa 200 Milliarden CDs verkauft worden sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254236