1768289

Dice will Frostbite-Engine auf mobile Plattformen bringen

16.05.2013 | 05:05 Uhr |

Spielehersteller Electronic Arts will mit Frostbite Go eine abgespeckte Version seines Grafikgerüsts für Smartphones und Tablets anbieten.

Erst kürzlich stellte Electronic Arts die Vorzüge seiner neuen Frostbite-3-Engine anhand einer grafisch beeindruckenden Gameplay-Demo zu Battlefield 4 unter Beweis. Schon der Vorgänger begeisterte Shooter-Fans in Battlefield 3 mit realistischen Animationen und einer teilweise zerstörbaren Spielwelt.

Entsprechend groß fällt das Interesse an einer für mobile Geräte gedachten Version der Gaming-Engine aus. Mit Frostbite Go arbeitet EA tatsächlich an einer abgespeckten Fassung für Smartphones und Tablets. Der Hersteller zielt damit auf Geräte mit iOS und Android ab. Damit tritt Electronic Arts in direkte Konkurrenz zu Epic Games, die mit ihrer Unreal Engine 3 beispielsweise grafisch beeindruckende Titel wie Infinity Blade auf Smartphones und Tablets ermöglichen.

PC-Spiele - Die Highlights im Mai 2013 im Video

Einen konkreten Termin, an dem von der Frostbite-Go-Engine angetriebene Spiele zur Verfügung stehen werden, nannte Electronic Arts jedoch noch nicht. Parallel zur mobilen Version arbeitet der Spielehersteller mit Frostbite 3 an der nächsten Version seines Grundgerüsts. Diese soll im Herbst in Battlefield 4 ihr Debüt feiern. Auch kommende Star-Wars-Spiele werden mit der Engine realisiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1768289