Diablo III

Blizzard verschärft Sicherheitsvorkehrungen im Battle.net

Dienstag den 12.06.2012 um 05:42 Uhr

von Denise Bergert

Activision Diablo III (PC/Mac)
Activision Diablo III (PC/Mac)
15 Angebote ab 28,46€ Preisentwicklung zum Produkt
© Blizzard
Bevor Blizzard sein Echtgeld-Auktionshaus für Diablo III eröffnet, verschärft der Entwickler die Sicherheitsvorkehrungen im Online-Netzwerk Battle.net.
Im Vorfeld der Eröffnung des Echtgeld-Auktionshauses für das Action-Rollenspiel Diablo III , hat Entwickler Blizzard heute die Sicherheitsvorkehrungen im Online-Netzwerk Battle.net verschärft. So ist es ab sofort nur möglich, Geld vom oder zum Benutzer-Konto zu überweisen, wenn die Identität mit dem Battle.net-Authenticator oder dem Battle.net-Mobile-Authenticator bestätigt wurde.

Beide Tools generieren für das Einloggen im Battle.net ein zusätzliches Passwort, das nur einmal genutzt werden kann. In Kombination mit dem eigentlichen Zugangs-Passwort für den Account, soll diese Vorgehensweise Nutzer vor Hackern schützen. Der kostenlose Mobile-Authenticator kann ab sofort über die offizielle Battle.net-Website heruntergeladen werden. Als kleine Entschuldigung für die Umstände, spendiert Blizzard jedem Account nach dem Download ein kostenloses Corehound-Pet.

Wer sein Battle.net-Konto bereits mit Guthaben aufgeladen hat, kann vorerst auf die Nutzung des Authenticators verzichten. Bei einer erneuten Aufladung, wird der zusätzliche Schritt jedoch auch hier nötig. Laut Blizzard soll das Echtgeld-Auktionshaus bereits im Laufe der Woche online gehen. Einen konkreten Termin nannte der Entwickler jedoch bislang nicht. Ursprünglich sollte der Launch bereits vor einigen Wochen erfolgen, wurde jedoch aufgrund von Sicherheitsbedenken mehrmals verschoben .

Gamescom 2011 - Diablo 3 angespielt
Gamescom 2011 - Diablo 3 angespielt

Dienstag den 12.06.2012 um 05:42 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1492226