113238

Gemeinsame WLAN-Nutzung auf Nokia-Handys

Mit der neuen Software "Devicescape Connect", die Nokia jetzt auf einigen neuen Handymodellen verlinkt, lassen sich WLAN-Zugänge einfach einrichten und verwalten. Sogar die gemeinsame Nutzung von Bezahl-Hotspots oder das Mitsurfen im Firmen-WLAN ist möglich.

Das kalifornische Unternehmen Devicescape hat ihre Software, die eine automatische Einwahl in verschiedenste WLAN-Netzwerke ermöglicht, jetzt auf die S60-Plattform portiert. Die Applikation fand Nokia so überzeugend, dass der finnische Handyhersteller sie in ihrem Downloadbereich für alle Nokia-Smartphones der N- und E-Serie zur Verfügung stellt.

Durch die zunehmende Verbreitung von WLAN-fähigen Geräten, sei es Laptop oder Smartphone, hat man auf immer mehr Hotspots Zugriff. Doch vor dem Surfen steht die Einrichtung des Zugangs auf dem Programm. Dazu muss eine Menge Menüpunkte angeklickt, Felder ausgefüllt und manchmal auch eine Reihe Zahlen eingegeben werden. Ist das WLAN gesichert, stehen am Ende der Einrichtung Zahlenschlüssel, die über 60 Zeichen lang sein können. Auf einem Laptop lässt sich diese Arbeit noch einigermaßen komfortabel erledigen, doch wenn ein Handy wie HTC Touch , Nokia E51 oder Asus P527 nur eine Bildschirm- bzw. numerische Tastatur zur Verfügung stellt, wird derselbe Vorgang zu einer mühseligen Tipperei.

Viel einfacher lassen sich Zugänge mit der Software der kalifornischen Firma Devicescape einrichten und verwalten. Denn mit der Software bekommt der Nutzer einen kostenlosen Account bei Devicescape über den er die Zugangspunkte bequem am heimischen oder Firmenrechner einrichten kann. Die Daten werden auf dem Server von Devicescape hinterlegt und beim Starten des Programmes über eine kurzzeitige Datenverbindung aufs Handy übertragen, falls man sich an einem Hotspot befindet, dessen Zugangsdaten bisher noch nicht genutzt wurden.

Zusätzlich sind in der Account-Verwaltung bereits die Anmeldedaten zu einer Menge von kostenlosen Hotspots in Universitäten oder Cafés hinterlegt, die man mit einem Klick zu seiner WLAN-Sammlung hinzufügen kann. Die abgespeicherten Zugangsdaten lassen sich auch für andere Devicescape-Kunden freigeben. So lassen sich beispielsweise kommerzielle Hotspots von mehreren Personen nutzen, obwohl nur eine Person den Zugang bezahlt ? vorausgesetzt die MAC-Adresse dient nicht zur Identifizierung im Netzwerk. Devicescape kümmert sich auch um das WLAN-Roaming. Wer beispielsweise seine Zugangsdaten für den kommerziellen Hotspot-Anbieter Boingo hinterlegt hat, kann damit auch automatisch den Anbieter Wifly in Taiwan benutzen.

Das kostenlose Programm kann direkt von der Website von Devicescape heruntergeladen werden. Es läuft auf Windows Mobile 5 und 6, Windows XP und Vista sowie Mac OSX, selbst Besitzer eines gehackten iPhones können die Software nutzen. Seit neuestem werden auch S60-Smartphones unterstützt. Nokia bietet das Tool in seinem Softwarebereich zum Download über den PC oder direkt aufs Handy an ? ein Direktdownload auf das Handy ist vorerst jedoch nur in den USA und Großbritannien und nur für das Nokia N95 und das Internet-Tablet N800 möglich. Bei einem Test in unserer Redaktion lief die Applikation auch problemlos auf einem E61.

Natürlich sollte sich jeder Benutzer dreimal überlegen, ob er seine Zugangsdaten bei einer fremden Firma hinterlegen und mit Freunden teilen möchte. Dem Chef wird es sicher kaum gefallen, wenn das geheime WLAN-Passwort der Firma bei Devicescape gelagert wird. Insgesamt lässt sich aber ein Trend zu solchen Anwendungen erkennen, welche die Kommunikation auf Handys sehr erleichtern. Für den beliebten Multi-Messenger Fring muss man ebenfalls seine Zugangsdaten zu Skype, MSN, Google Talk und ICQ auf den Servern der israelischen Firma lagern. Sammelservices wie Voxalot, Gtalk2VoiP oder PBXes ermöglichen die gleichzeitige Verwendung mehrerer verschiedener VoIP-Anbieter durch die Hinterlegung der Zugangsdaten im Web, auch wenn sich auf dem Handy eigentlich nur ein einziger Account für Internet-Telefonie nutzen lässt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
113238