145779

Deutschland PC III: Flotter 999 Euro-Rechner mit üppiger Ausstattung

03.10.2004 | 09:45 Uhr |

Fujitsu-Siemens liefert erneut einen "Deutschland PC" aus. Im Laufe des Oktobers soll er von diversen Händlern angeboten werden. Eine flotte CPU und üppige Ausstattung machen den Rechner attraktiv.

Volks-PC, Aldi-PC ... Deutschland-PC. Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat Fujitsu-Siemens einen neuen, mittlerweile dritten Deutschland-PC vorgestellt. Neben einer Top-Ausstattung spendiert Fujitsu-Siemens dem Rechner noch einige Extras. Vor allem betont der Hersteller allerdings, dass die wichtigsten Komponenten des Rechners, wie beispielsweise der Prozessor und das Mainboard, aus Deutschland stammen.

Bei dem neuen "Deutschland-PC" handelt es sich um ein Tower-Modell des Scaleo Ta. Der Prozessor stammt von AMD und wird in Dresden gefertigt. Es handelt sich um den 64-Bit-Prozessor Athlon 64 3400+. Die Sockel-754-CPU ist mit 2,2 Gigahertz getaktet und liefert viel Rechenpower. Weitere Infos zu der CPU finden Sie in der PC-WELT Nachricht Im Test: Athlon 64 3400+ . Das Siemens-Mainboard kommt mit dem Via-Chipsatz K8T800.

Als Grafikkarte kommt ein AGP 8x-Modell mit ATIs Grafikchip Radeon 9800 SE und 256 Megabyte Speicher zum Einsatz. Das "SE" im Namen deutet schon mal darauf hin, dass es sich um eine spezielle Variante des Grafikchips handelt. Der DirectX 9-Chip besitzt im Gegensatz zur Pro-Version kein 256- sondern lediglich ein 128-Bit-Speicherinterface. Unterstützt werden Pixel- und Vertex-Shader 2.0.

Weiterer Unterschied zur Radeon 9800 Pro: Der Speicher ist nur mit 500 Megahertz getaktet (Pro: 680 Megahertz) und der Chips selbst mit 325 Megahertz (Pro: 380 Megahertz). Die Anzahl der Pixel-Pipelines ist auf 4 halbiert. Neben dem TV- und VGA-Ausgang bietet die Grafikkarte auch einen DVI-Ausgang.

0 Kommentare zu diesem Artikel
145779