176202

GEZ-Umstellung wird teuer

08.07.2010 | 10:38 Uhr |

Die neue GEZ-Regelung betrifft alle - anstelle der geräteabhängigen Gebühr wird eine Haushalts-Pauschale fällig. Die Umstellung auf das neue System wird vermutlich sehr teuer.

Die Umstellung auf die neue GEZ-Pauschale, die eine geräteunabhängige Haushaltsgebühr vorsieht, wird Kosten von 150 Millionen Euro verursachen. Das will die Financial Times Deutschland erfahren haben. Damit entsprechen die Umstellungs-Kosten fast dem kompletten Jahresetat der GEZ - 2009 lag das bei rund 160 Millionen Euro.

Bei der GEZ wolle man die Mehrkosten vor allem durch Personaleinsparungen kompensieren: Auf unter zwei Prozent des jährlichen Gebührenaufkommens wolle man die laufenden Kosten dafür drücken - aber erst in 4 Jahren. Zuletzt gelang das übrigens 2003. Im Zuge der Umstellung darf die GEZ aber auch mit Mehreinnahmen rechnen: Selbst wer nur ein Radio oder einen PC besitzt, wird künftig die volle Gebühr zahlen müssen .

0 Kommentare zu diesem Artikel
176202