1939673

Deutscher Hacker manipuliert NSA-Website

02.05.2014 | 17:06 Uhr |

Ein sächsischer Computerexperte konnte nach eigenen Angaben die Startseite der NSA-Webseite hacken und das Motto des Geheimdienstes verändern.

Der Radiosender MDR Info berichtete heute von einem pikanten Hacker-Angriff. Der sächsische Computerexperte Matthias Ungethüm konnte sich demnach Zugang zur Homepage des US-Geheimdienstes NSA verschaffen. Dort ersetzte er den NSA-Slogan "Codebreakers and Codemakers" durch "Durchleuchten Sie Ihre Homepage".

Nach Angaben von Ungethüm hätte es nicht viel Fachwissen erfordert, um diese Änderung auf der NSA-Webseite vorzunehmen. Dennoch sei die Lücke nicht ungefährlich. Eine derart veränderte Internetseite könnte Trojaner auf die Rechner der Anwender schleusen.

Der Hack bezog sich jedoch nur auf die offizielle Webseite der NSA. Die Datenbank des Geheimdienstes blieb geschützt. Die von Ungethüm an den US-Geheimdienst gemeldete Schwachstelle wurde bereits geschlossen. Eine Modifizierung von Bildern und Fotos sei nicht mehr möglich.

Cyber-Kriminelle, Adware-Verteiler, Hacker - Welche Arten von Hackern gibt es?

Zwar ist der Eingriff des Computerexperten vergleichsweise harmlos. Dennoch dürfte es viele überraschen, dass auch der US-Geheimdienst nicht sicher vor derartigen Angriffen ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1939673