98306

Deutscher Multimedia Award verliehen

Zu den Gewinnern gehören unter anderem das ZDF und die Seite www.baden-wuerttemberg.de.

Zu den Gewinnern des undotierten Multimedia Awards, der seit 1996 vergeben wird, gehörten unter anderem das ZDF-Onlineangebot zur US-Wahl 2004 und die Outermedia-Seite zur Französischen Revolution in (Kategorie Information).

In der Kategorie Unterhaltung erhielt "Sheep Volley" (Outermedia) eine Trophäe, in der Kategorie Werbung/PR wurden "Der Hacker Bruno H." (Ogilvy Interactive) und "Schwarzreport" (Con Carne) ausgezeichnet.

Einen Sonderpreis in der Kategorie Barrierefreiheit bekam die Seite www.baden-wuerttemberg.de . Erstmals wurde die skurrilste Webseite ausgelobt: Dabei sicherte sich von 2500 Vorschlägen die Handballer-Seite www.pascalhens.de den Publikumspreis.

0 Kommentare zu diesem Artikel
98306