143016

Deutscher Markt für Musik-Downloads weiter auf Höhenflug

08.01.2007 | 15:54 Uhr |

Noch nie wurden in Deutschland mehr legale Musik-Downloads getätigt, wie im Jahr 2006. Über 28 Millionen Downloads gingen hier zu Lande durch die Leitung, 10 Millionen mehr, als noch im Jahr 2005. Dies meldet Media Control.

Der Markt für kostenpflichtige Musik-Downloads in Deutschland ist auch im Jahr 2006 weiter gewachsen. Datenmaterial von Media Control zufolge wurden 2006 über 28 Millionen Musik-Downloads getätigt - ein Plus von 10 Millionen im Vergleich zu 2005. Im Jahr 2007 soll nun die 30-Millionen-Marke geknackt werden.

Bei 25,9 Millionen Downloads handelte es sich demnach um Einzeltracks (Vorjahr: 17,5 Millionen), die restlichen 2,1 Millionen Downloads waren Bundles. Darunter versteht Media Control alle Downloads, die mehr als einen Track enthalten, wie etwa komplette Alben.

Der meistverkaufte Einzelsong war laut Unternehmen der WM-Hit "54, ´74, ´90, 2006" der Sportfreunde Stiller mit knapp 200.000 verkauften Einheiten. Platz zwei belegte Texas Lightning mit "No, No Never" und Platz drei ging an "Love Generation" von Bob Sinclair.

Bei den Albenverkäufen belegen laut Media Control ausschließlich nationale Künstler die Top Fünf. Platz eins ging an "Das grosse Leben" von Rosenstolz, dahinterfolgen Xavier Naidoos "Telegramm für X", Monrose mit "Temptation", "Laut gedacht" von Silbermond und "Männersachen" von Roger Cicero.

Media Control führt das rasante Wachstum der Download-Zahlen vor allem auf die weiter steigende Verbreitung von MP3-Playern sowie neue Handys zurück, die zunehmend für die Wiedergabe von Musiktiteln genutzt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
143016