78186

Deutscher Internetpreis 2001

28.08.2000 | 17:25 Uhr |

Drei Mal 100.000 Mark Preisgeld wird es beim deutschen Internetpreis 2001 zu gewinnen geben. Nachdem im letzten Jahr 598 Vorschläge gemacht wurden, erwartet man in diesem Jahr einen starken Zuwachs an Teilnehmern. Die Sieger werden auf der CeBit gekürt. Der Wettbewerb soll ein Signal für mehr innovative Internet-Anwendungen in der mittelständischen Wirtschaft setzen.

Drei Mal 100.000 Mark Preisgeld gibt es beim deutschen Internetpreis 2001 zu gewinnen. Nachdem im letzten Jahr 598 Vorschläge gemacht wurden, erwartet man in diesem Jahr einen starken Zuwachs an Teilnehmern. Anmeldeschluss ist der 15. Dezember, die Sieger werden auf der nächsten CeBit im Jahr 2001 gekürt. Der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie veranstaltete Wettbewerb soll ein Signal für mehr innovative Internet-Anwendungen in der mittelständischen Wirtschaft setzen.

Der Wettstreit findet in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal statt und soll insgesamt fünf Mal abgehalten werden. Er dient der Steigerung der kommerziellen Nutzung des Internet durch kleine und mittelständische Unternehmen und soll zudem die Akzeptanz für das Internet in der Gesellschaft erhöhen.

Jedes Jahr wird ein neuer Schwerpunkt festgelegt. Das aktuelle Thema lautet "e-Logistikprozesse im Mittelstand". Teilnehmen dürfen kleine und mittelständische Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die ihren Entwicklungs- und Produktionsstandort in Deutschland haben. Die Bewerbungen werden von einer Jury aus Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft und Sponsoren nach Integrationslösungen und Optimierungseffekten bewertet. (PC-WELT, 28.08.2000, meh)

Die Homepage des Deutschen Internetpreises

Webby Award erwartet Nominierungen (PC-WELT Online, 11.8.2000)

Emmy-Award: Soap-Fans dürfen online abstimmen (PC-WELT Online, 2.9.1999)

0 Kommentare zu diesem Artikel
78186