2010972

Deutsche wollen nicht für Software zahlen

28.10.2014 | 05:34 Uhr |

Für Hardware legen Deutsche gern Geld auf den Tisch, bei der Software wird hingegen lieber gespart.

Jeder zweite Deutsche betreibt den eigenen Rechner mit kostenloser Software. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage, die im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM durchgeführt wurde. Bei 25 Prozent der Anwender kommen ausschließlich Freeware-Programme zum Einsatz. Ein weiterer Trend: 11 Prozent der Befragten besitzen gar keinen PC oder Notebook. Entsprechend besteht bei diesem Teil der Gesellschaft gar kein Bedarf für PC-Software.

Ähnlich sieht es bei Smartphones und Tablets aus. Hier nutzt jeder Vierte kostenpflichtige Software, gibt also ab und an Geld für eine App aus. Durch die meist niedrigen Preise der Apps ergeben sich jedoch Ausgaben von lediglich 9 Euro pro Jahr. Mit 43 Prozent setzt jedoch auch bei den Mobilgeräten der Großteil auf kostenlose Programme, die meist durch Werbung finanziert werden.

Download: Diese Freeware verbessert Windows 8.1

Die von Aris durchgeführte Umfrage wurde im September 2014 erstellt. Insgesamt wurden 1.309 Personen ab 14 Jahren befragt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2010972