1824909

Deutsche Firma lasert QR-Codes auf den Grabstein

10.09.2013 | 12:39 Uhr |

Gelasert oder als Porzellan-Ornament - eine deutsche Firma bringt QR-Codes auf Grabsteinen an, die zu einer Trauerwebseite führen sollen.

Die Webseite friedhofskerze.de will mit seinem neuesten Produkt, dem QR-Code auf Grabsteinen, eine neue Form der Trauerarbeit anbieten. Über den QR-Scanner des Smartphones gelangen Grabbesucher zu einer individuell gestalteten Trauerseite. Familie und Angehörige können dem Verstorbenen Briefe schreiben oder Fotos einstellen. Besucher des Grabes haben außerdem die Möglichkeit, über das digitale Kondolenzbuch ihr Beileid zu bekunden.

Den QR-Code gibt es in zwei Grabsteinvarianten: Hinterbliebene können zwischen einem Granitstein mit Porzellan-QR-Code oder der in Granit gelaserten QR-Code-Variante wählen.

Was halten Sie von QR-Codes auf dem Grabstein?

0 Kommentare zu diesem Artikel
1824909