Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1741744

Deutsche Autos sind angeblich krebserregend

26.03.2013 | 05:28 Uhr |

Chinesische Medien unterstellen deutschen Autoherstellern, in ihren Fahrzeugen krebserregende Stoffe zu verbauen.

Das chinesische Staatsfernsehen CCTV berichtete kürzlich in einem Beitrag über Käufer deutscher Premium-Karossen, die sich über stechende Gerüche, Schwindelgefühle oder Müdigkeit beschwerten. Der Vorwurf des Senders: Audi, Mercedes und BMW könnten krebserregende Stoffe in ihren Fahrzeugen verbauen.

Bei einer an der Pekinger Universität durchgeführten Untersuchung seien in jeweils zwei Fahrzeugen von Audi, BMW und Mercedes Dämmplatten aus Bitumen gefunden worden. Die Deutschen Autobauer reagierten nun auf den Vorwurf. Audi räumte ein, Bitumen in der Unterbodendämmung seiner Fahrzeuge zu verwenden. In zahlreichen Materialtests sei jedoch bestätigt worden, dass das Material keine gesundheitlichen Schäden hervorrufen würde. Die Qualität der Luft im Fahrzeuginnenraum würde darüber hinaus von den Autobauern in regelmäßigen Abständen überprüft.

Tödlicher Straßenverkehr – 10 harte Fakten der WHO

Die Kundenbeschwerden der chinesischen Käufer haben jetzt eine Untersuchung der dortigen Qualitätskontrollbehörde ausgelöst. Hersteller werden dazu aufgerufen, Informationen zu ihren Fahrzeugen mitzuteilen. Auch Käufer sollen sich auf der Webseite beteiligen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1741744