1255352

Deutsche kaufen gerne online ein

25.01.2008 | 15:29 Uhr |

Der BITKOM hat ermittelt, dass 2007 mehr als 40 Prozent der Deutschen im World Wide Web auf Einkaufstour gegangen sind.

Vergangenes Jahr haben 41 Prozent der Deutschen Waren oder Dienstleistungen im Internet bestellt. Zum Vergleich: 2006 lag die Quote bei 38 Prozent, ein Jahr zuvor bei 32 Prozent. Innerhalb der 27 EU-Staaten belegt Deutschland damit Rang 4. An der Spitze steht Großbritannien mit einer Quote von 44 Prozent, gefolgt von Dänemark und den Niederlanden mit je 43 Prozent. Das gab der Branchenverband BITKOM bekannt. Online-Shopping ist preistransparent, bequem und meist auch umweltschonend – zudem ist ein Umtausch in aller Regel problemlos, kommentiert BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer die Zahlen.

Dagegen gehen Kunden in Süd- und Osteuropa nur selten im Internet auf Einkaufstour. So lag die Quote der Online-Shopper in Spanien und Portugal lediglich bei 13 bzw. 6 Prozent, in Polen und Estland bei 11 bzw. 6 Prozent, in Rumänien und Bulgarien sogar nur bei 2 Prozent. Interessant: Lebten die Befragten in einem Haushalt mit breitbandigem Internet-Zugang, so stieg die Quote der Online-Shopper in Deutschland sogar auf 57 Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255352