49322

Deutsche Telekommunikation verliert den Anschluss

Die deutsche Telekommunikationsbranche droht nach Ansicht der Unternehmensberatung McKinsey wegen fehlender Investitionen den Anschluss an die Weltspitze zu verlieren.

Besonders bei der Glasfasertechnologie weise Deutschland gegenüber dem Durchschnitt der führenden Industrieländer eine große Lücke auf, warnte McKinsey am Freitag in Düsseldorf.

Mit Investitionen von rund 6,5 Milliarden Euro pro Jahr könnten in Deutschland bis zu 130.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Dies habe eine internationale Studie zur Zukunft der Telekommunikationsbranche ergeben.

Die fehlenden Investitionen in Glasfaserleitungen seien besonders auffallend. Ursache sei die strikte Regulierungspolitik in Deutschland. Die großen Unternehmen der Branche zögerten, die erforderlichen Milliarden-Investitionen aufzubringen, weil sie befürchteten, ihren Konkurrenten Zugangsrechte einräumen zu müssen. Die Deutsche Telekom will ihr geplantes Hochgeschwindigkeitsnetz für 50 Großstädte nur aufbauen, wenn sie Pioniergewinne einstreichen kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
49322