129730

Deutsche Telekom verlässt "Schulen ans Netz"

03.09.2007 | 09:38 Uhr |

Der Verein "Schulen ans Netz" muss künftig ohne die Unterstützung der Deutsche Telekom auskommen.

Das berichtet der Bonner "General-Anzeiger" (Samstagausgabe). "Wir werden uns mittelfristig aus dem Engagement in die Initiative zurückziehen", bestätigte eine Telekom -Sprecherin dem Blatt. In den vergangenen zehn Jahren hatte die Telekom über die Initiative und ein konzerninternes Projekt 34.000 Schulen in Deutschland einen Zugang ins Internet verschafft und dafür einen dreistelligen Millionenbetrag investiert. Diese Anschlüsse können die Schulen laut Telekom auch nach dem Ausstieg kostenlos nutzen.

Die Initiative " Schulen ans Netz " bedauerte den Rückzug der Telekom, der frühestens 2009 anstehe. Für den Verein werde sich kurzfristig nichts ändern, sagte Sprecherin Ursula Porwol. Telekom und das Bundesministerium für Bildung und Forschung hatten die Initiative vor zehn Jahren ins Leben gerufen. Das Bildungsministerium bleibt weiter Partner und Geldgeber des Vereins. (dpa/tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
129730