93322

Detonator: Neue Linux-Treiber inklusive Update-Tool

01.04.2003 | 14:59 Uhr |

Linux-Anwender mussten sich etwas gedulden, aber jetzt hat Nvidia auch für sie eine neue Version der Detonator-Treiber zum Download bereit gestellt. Ende vergangener Woche waren die Treiber für Windows in der Version 43.45 erschienen. Bei Linux sind die Nvidia-Entwickler anscheinend schon einen Schritt weiter, denn die neuen Treiber für das Open-Source-Betriebssystem tragen die Versionsnummer 43.49. Die Treiber haben außerdem ein neues Update-Tool an Bord.

Linux-Anwender mussten sich etwas gedulden, aber jetzt hat Nvidia auch für sie eine neue Version der Detonator-Treiber zum Download bereit gestellt. Ende vergangener Woche waren die Treiber für Windows in der Version 43.45 erschienen. Bei Linux sind die Nvidia-Entwickler anscheinend schon einen Schritt weiter, denn die neuen Treiber für das Open-Source-Betriebssystem tragen die Versionsnummer 43.49.

Laut Nvidia sind die neuen Treiber besonders für den Einsatz mit Red Hat Linux 9, Mandrake 9.1 und Suse Linux 8.2 geeignet. Neu hinzugekommen ist bei den Treibern die Unterstützung für die Geforce-FX- und Quadro-FX-Karten.

Weiteres Highlight ist das Tool "Nvidia Linux Update". Das Tool erkennt beim Aufruf automatisch das verwendete Linux-System, die Kernel-Version und die CPU. Anschließend stöbert es im Internet die passenden Treiber für die festgestellte System-Kombination auf und installiert diese. Das Tool lässt sich auch verwenden, um festzustellen, ob eine neue Version der Linux-Detonator-Treiber erschienen ist.

Den Download der Linux-Grafiktreiber finden Sie auf dieser Website bei Nvidia. Den Download der aktuellen Windows-Version finden Sie auf dieser Website.

Detonator 43.45: Neue offizielle Nvidia-Treiber erschienen (PC-WELT Online, 20.03.2003)

PC-WELT Special: Hardware- und System-Tuning

0 Kommentare zu diesem Artikel
93322