12138

Details zum Media Player 8

13.12.2000 | 16:12 Uhr |

Microsoft hat weitere Informationen zum Media Player 8 veröffentlicht. Für Streaming und Download von Videos soll fast VHS-Standard mit 250 Kilobits pro Sekunde bei einer Auflösung von 320x240 erreicht werden.

Microsoft hat weitere Informationen zum Media Player 8 veröffentlicht. Für Streaming und Download von Videos soll fast VHS-Standard mit 250 Kilobits pro Sekunde bei einer Auflösung von 320x240 erreicht werden. Beinahe DVD-Qualität sei mit 500 Kilobits pro Sekunde mit 640x480 nutzbar - jeweils mit 24 Bildern pro Sekunde. Für künftige "Videos on demand"-Angebote ist dies sehr interessant.

Bei Audiodateien gebe es mit Windows Media Audio 8 annähernd CD-Qualität bei einem Drittel der Dateigröße von MP3. Die Downloads sollen um 60 Prozent schneller ablaufen als bisher. Streaming Audio würde mit 48 Kilobits pro Sekunde ablaufen und CD-Qualität mit 64 Kilobits pro Sekunde erreicht werden, wobei eine Steigerung bis 94 Kilobits pro Sekunde und mehr möglich sein soll.

Um allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich selbst einen Eindruck von den neuen Möglichkeiten des Media Players 8 zu geben, stellt Microsoft auf seiner Webseite Demo-Dateien zum Betrachten zur Verfügung. Mit dem Erscheinen der neuen Streaming-Mediaformate ist für die erste Jahreshälfte 2001 zu rechnen.

Der Windows Media Audio und Video Player 8 ist abwärtskompatibel zum Media Player 7 und 6.4. Alle Geräte, die den bisherigen Standard Windows Media 7 unterstützen, sollen auch mit dem Code der Version 8 zurecht kommen.

Besitzer des Windows Media Player 7 bekommen automatisch das Angebot zum Update, sobald sie Content abspielen wollen, der auf der neuen Technik basiert. Man muss sich also nicht eigens um ein Update bemühen.

Will Poole betonte, der neue Windows Media Player biete höchste Qualität in der kleinsten Bandbreite. Dadurch werde die Verbreitung von Musik, Filmen und Radioinhalten über das Internet profitabler für Provider, weil sie Millionen "mediensüchtigen" Konsumenten erreichen könnten.

Das "Museum for Television & Radio" hat bereits angekündigt Windows Media 8 einzusetzen, um Ausschnitte seiner Sammlung von aufgenommenen Fernseh- und Radioprogrammen durch Streaming Video und Audio dem Online Publikum anzubieten. Damit soll nächstes Jahr begonnen werden. Dabei lege man besonderen Wert auf eine möglichst detailgetreue Wiedergabe der Originalaufnahmen, wie Robert M. Batscha, der Präsident des Museums, betonte.

Wer selbst Audio- oder Videocontent auf der Basis des neuen Players kreieren möchte, kann sich ab dem 15.12. eine kostenlose Betaversion des Windows Media Encoder runterladen. Für den normalen Anwender ist dies allerdings uninteressant. Der neue Player-Code soll übrigens Bestandteil des neues Betriebssystems "Whistler". (PC-WELT, 13.12.2000, hc)

Microsoft: Infos und Demos zum neuen Media Player 8

Download: Media Player 7 Bonus Pack

Download: Microsoft Media Player 7.0

Patch für Windows Media Player (PC-WELT Online, 27.11.2000)

Powertoys für Windows Media Player 7 (PC-WELT Online, 05.10.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
12138