136288

Der steinige Weg zu T-DSL

24.01.2001 | 16:43 Uhr |

Wer T-DSL bestellt, muss viele Dinge unter einen Hut bekommen: Die Deutsche Telekom als Lieferanten für T-DSL, den Internet-Provider (beispielsweise T-Online oder hier 1 & 1), die Hardware-Komponenten und die zur Anwendung von T-DSL nötige oder nützliche Software. Das dies nicht immer Gelingt zeigt Ihnen unser Anwender-Bericht.

Wer T-DSL bestellt, muss viele Dinge unter einen Hut bekommen: Die Deutsche Telekom als Lieferanten für T-DSL, den Internet-Provider (beispielsweise T-Online oder hier 1 & 1), die Hardware-Komponenten und die zur Anwendung von T-DSL nötige oder nützliche Software.

Ein Schicksal, wie es typisch für PC-Anwender ist, die gerne in den Genuss des von der Deutschen Telekom heftig beworbenen T-DSL-Zugangs kommen würden: Vorfreude, Anmeldung, Warten, Vertröstungen, Hiobsbotschaften und Widersprüche.

Diese Zeit zwischen Hoffen und Bangen hat uns ein PC-WELT-Leser eindrucksvoll beschrieben. In diesem Fall gibt es wenigstens noch ein Happy-End, auf das viele potentielle T-DSL-Kunden wohl mindestens noch bis April warten müssen.

Wir geben diesen Anwenderbericht mit geringfügigen redaktionellen Überarbeitungen weiter. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten decken sich nicht notwendigerweise mit denen der Redaktion der PC-WELT. (PC-WELT, 24.01.2001, kk)

PC-WELT Report: Der steinige Weg zu T-DSL

PC-WELT: Das große T-DSL-Special

0 Kommentare zu diesem Artikel
136288