118348

Der neue "Volks-PC II": Strahlungstest bestanden

05.12.2002 | 15:42 Uhr |

Beim "Volks-PC II" von Plus und Bild.T-Online, der seit Montag in den Filialen des Lebensmittel-Discounters erhältlich ist, wurden die von der PC-WELT aufgezeigten Schwachstellen beim ersten "Volks-PC" offensichtlich nachgebessert. Der neue Rechner hat den Strahlungstest der PC-WELT bestanden.

Beim "Volks-PC II" von Plus und Bild.T-Online, der seit Montag in den Filialen des Lebensmittel-Discounters erhältlich ist, wurden die von der PC-WELT aufgezeigten Schwachstellen beim ersten "Volks-PC" offensichtlich nachgebessert. Der neue Rechner hat den Strahlungstest der PC-WELT bestanden.

Der Hersteller 4MBO hat das Schnittstellenfeld auf der Vorderseite gegenüber dem ersten "Volks-PC" optimiert. Daher überschreitet der "Volks-PC II" die gesetzlich zugelassenen Werte für Störstrahlung nicht.

Durch eine nicht geerdete Abschirmfolie mutierte das Schnittstellenfeld des ersten "Volks-PC" zu einer Art Antenne. Soweit die PC-WELT feststellen konnte, ist dieses Abschirmblech nun mit der Gerätemasse verbunden, was in punkto Elektromagnetischer Verträglichkeit eine wesentlich fachgemäßere Konstruktion darstellt als beim "Volks-PC I". Zudem gibt es Zubehör und Warnhinweise in und an der Verpackung für eine normkonforme Installation des Rechners.

Der EMV-Test der PC-WELT beim TÜV Rheinland bestätigt den Erfolg dieser Maßnahmen: Der PC bestand den CE-Test. Der "Volks-PC I" hatte dagegen die gesetzlich zugelassenen Grenzwerte für Störstrahlung überschritten, selbst mit nur einer extern am Frontpanel angeschlossenen Festplatte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
118348