111506

Chinesen kopieren Nokia N97 vor der Präsentation

Im Netz sind Fotos eines angeblichen N97-Klons aufgetaucht. Das verwundert, schließlich hat Nokia das Gerät noch gar nicht vorgestellt. Beim Design orientiert sich der chinesische Hersteller an einer Zeichnung von einem Nokia-Handy, die im Dezember 2007 veröffentlicht wurde. Die drehbare Kamera oberhalb des Displays ist besonders auffällig.

Chinesische Handyhersteller sind dafür bekannt, Mobiltelefone anderer Unternehmen bis ins kleinste Detail zu kopieren. Bei diesem Modell sind sie jedoch der Zeit voraus. Schließlich wurde das N97, um das es sich bei dem Slider angeblich handelt, noch gar nicht vorgestellt. In einigen Handy-Blogs wird das Gerät auch als CECT K898 bezeichnet. Die Kamera oberhalb des Displays ist besonders markant und wie beim 5700 XpressMusic drehbar. Das Design geht auf eine technische Zeichnung von einem möglichen Nokia-Handy zurück, die im Dezember 2007 öffentlich wurde. Dabei steht noch gar nicht fest, ob Nokia jemals ein Telefon mit diesem Formfaktor auf den Markt bringt.

Nokia wird in Kürze kein neues Spitzenmodell seiner Nseries vorstellen. In der letzten Woche präsentierten die Finnen die Geräte N85 und N79 , die bereits im Oktober auf den Markt kommen. Auch das N96 soll bald erscheinen, es wurde bereits im Februar auf dem Mobile World Congress 2008 präsentiert und löst das N95 8GB von der Spitze im Portfolio von Nokia ab. Für ein N97 ist deshalb kein Platz. Sollten die Finnen tatsächlich ein N97 planen, beweisen sie bei dessen Design sicher mehr Geschmack, als der unbekannte chinesische Hersteller beim CECT K898.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
111506