196058

Denic macht CNN.de dicht

12.02.2002 | 10:28 Uhr |

Eine kleine Überraschung erlebten in den vergangenen Tagen Besucher, die der Website des Nachrichtensenders CNN.de einen Besuch abstatten wollten. Seit Sonntag war die Site nicht mehr zu erreichen, da der Betreiber vergessen hatten, die Gebühren zu zahlen.

Eine kleine Überraschung erlebten in den vergangen Tagen Besucher, die der Website des Nachrichtensenders CNN.de einen Besuch abstatten wollten. Seit Sonntag war die Site nicht mehr erreichbar.

Hintergrund: Die Registrierungsstelle Denic hatte die Site vorübergehend dicht gemacht, da der Betreiber N-tv vergessen hatte, die fälligen Gebühren zu berappen. Denic-Sprecher Klaus Herzig kommentierte den Vorfall denn auch so: "Es ist egal, ob es Lieschen Müller oder einen Fernsehsender trifft. Wir können da keine Unterschiede machen". Mittlerweile ist die Domain wieder erreichbar - und die Gebühr wohl bezahlt.

Dem Softwaregiganten Microsoft passierte vor rund zwei Jahren ähnliches: Die für die Domain www.passport.com anfallenden Gebühren wurden nicht überwiesen - ein Dienst, den Hotmail zur Authentifizierung von User-Namen und Passwörtern nutzt. Die Konsequenz: Zig-Tausende von Anwendern schauten in die Röhre.

Doch damit nicht genug: Den offenen Betrag in Höhe von 35 Dollar beglich kurze Zeit später der Inhaber einer Linux-Beraterfirma, um dann den Abrechnungsbeleg seiner Kreditkarte auf der eigenen Homepage zu veröffentlichen .

Homepage-Umzüge sollen einfacher werden (PC-WELT Online, 06.12.2001)

Denic führt neuen Schutzmechanismus ein (PC-WELT Online, 05.12.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
196058