170980

Nvidia will weiter Chipsätze bauen

04.08.2008 | 14:48 Uhr |

Nvidia will auch weiterhin Chipsätze produzieren. Das teilte das Unternehmen heute in Taiwan mit. Nvidia dementierte damit jüngste Berichte, nach denen Nvidia sich aus der Chipsatzproduktion zurückziehen wolle.

Der englischsprachige Branchendienst Digitimes berichtete kürzlich, dass Grafikkarten-Gigant Nvidia sich aus der Produktion von Chipsätzen zurückziehen wolle. Angeblich sei dieser Entscheidung ein Treffen zwischen Nvidia und den großen Hauptplatinenproduzenten vorangegangen. Letztere hätten auf Nvidias Anfrage nach Unterstützung bei der Entwicklung neuer Chipsätze mit Schweigen (und damit womöglich auf Desinteresse) reagiert. Das bisherige Chipsatz-Entwicklerteam solle stattdessen seine Energie künftig bei der Grafik-CPU-Entwicklung beisteuern.

Nvidia hat dies nun gegenüber dem auf Taiwan beheimateten Digitimes dementiert. Konkret erklärte Michael Jong, Senior Director beim Corporate Marketing von Nvidia, dass Nvidia nicht die Absicht habe, aus dem Chipsatz-Geschäft auszusteigen. Der Bericht von Digitimes sei somit völlig substanzlos.

Jong betonte zudem, dass die Chipsatz-Sparte von Nvidia stark wie eh und je sei. In Zusammenhang mit der AMD-Plattform (also bei Chipsätzen für AMD-Prozessoren) hatte Nvidia laut Mercury Research im letzten Quartal einen Marktanteil von 60 Prozent. Nvidias Scalable Link Interface-Technologie (SLI) sei nach wie vor die bevorzugte Multi-GPU-Plattform. Mit Nvidias SLI lassen sich mehrere Grafikchips zusammenschalten.

Nvidia will eigenen Angaben zufolge bald neue Chipsatz-Produkte auf den Markt bringen. Sowohl für Intel- als auch AMD-Plattformen.

Tipp: SLI unter Vista

0 Kommentare zu diesem Artikel
170980