2236610

Dementi: HTC will Smartphone-Sparte nicht verkaufen

24.11.2016 | 13:31 Uhr |

HTC dementiert Gerüchte, denen zufolge der Konzern seine Smartphone-Sparte an Xiaomi verkaufen will.

HTC hat heute Gerüchte über den Verkauf seiner Smartphone-Sparte dementiert. Der Geschäftsbereich werde laut HTC nicht wie zuvor gemunkelt an den chinesischen Smartphone-Hersteller Xiaomi Technology gehen, berichtet Digitimes .

Die Gerüchte um einen möglichen Verkauf waren am Wochenende von der chinesischen News-Plattform Economic Daily News (EDN) gestreut worden. Das Blatt schrieb, dass der Deal zwischen HTC und Xiaomi Anfang des nächsten Jahres angekündigt werden könnte. Ob HTC gänzlich von einem Verkauf der Sparte absieht, oder ob dafür nur kein chinesischer Konzern in Frage kommt, bleibt offen.

Laut Economic Daily News sei ein Deal mit einem chinesischen Unternehmen von vornherein unwahrscheinlich, da mehre Geschäftskategorien von HTC nicht für chinesische Investoren berechtigt seien, erklärte die Investment Commission of the Ministry of Economic Affairs (MOEA) gegenüber EDN.

Die besten Android-Smartphones im Test

0 Kommentare zu diesem Artikel
2236610