111436

Dell will Notebook-Absatz in 2004 drastisch erhöhen

26.09.2003 | 12:12 Uhr |

Der PC-Hersteller Dell plant für kommendes Jahr großes: Zwischen neun und zehn Millionen Notebooks sollen 2004 verkauft werden. Damit würde das Unternehmen die im Jahr 2003 erwartete Absatzzahl von 6,5 Millionen Geräten deutlich übertreffen.

Der PC-Hersteller Dell plant für kommendes Jahr großes: Zwischen neun und zehn Millionen Notebooks sollen 2004 verkauft werden. Damit würde das Unternehmen die im Jahr 2003 erwartete Absatzzahl von 6,5 Millionen Geräten deutlich übertreffen. Dies berichtet das Branchenmagazin " Digitimes " unter Berufung auf Quellen aus den Reihen taiwanesischer Auftragshersteller von Dell.

Gelingt dieses massive Wachstum, könnte Dell rund ein Viertel des weltweiten Notebookmarkts für sich verbuchen.

Grund für Dells Optimismus seien die Erfolge des Unternehmens bei der direkten Distribution sowie steigende Nachfrage von Privatanwendern. So soll im kommenden Jahr in den USA jedes zweite Notebook an Privatpersonen verkauft werden, bislang ist es noch jedes Vierte.

Dell Computer wieder Nummer eins bei PCs (PC-WELT Online, 16.05.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
111436