132276

Dell weist Spyware-Vorwürfe zurück

18.07.2005 | 15:03 Uhr |

Eine mit Dell-Computern ausgelieferte Toolbar soll Adware oder gar Spyware enthalten, was Dell bestreitet.

Die Desktop-Computer der "Dimension"-Reihe und "Inspiron"-Notebooks des PC-Herstellers Dell werden mit einer vorinstallierten Toolbar namens "My Way Search Assistant" ausgeliefert. Diese klinkt sich in die Browser von Microsoft und Netscape ein. Anwender beklagen sich über Leistungseinbußen ihrer Dell-Computer durch diese Software.

Neben Suchfunktionen enthält "My Way" auch einen Pop-up-Blocker. Ferner soll es Daten über das Web-Verhalten des Benutzers an Websites weitergeben, die am Myway-Programm teilnehmen. Dadurch sollen zielgerichtete Werbebanner eingeblendet werden. Nach Einschätzung des Anti-Spyware-Unternehmens Sunbelt Software , Hersteller von "Counter Spy", handelt es sich bei My Way um ein potenzielles Risiko für die Privatsphäre, stellt jedoch nur eine mäßige Gefahr für die Benutzer dar.

Dell tritt Spyware-Vorwürfen entgegen, die Toolbar überwache keineswegs das Web-Verhalten der Benutzer. Sie stelle lediglich relevante Suchergebnisse auf Basis von Suchanfragen dar. Anwender könnten das Produkt über das Options-Menü deaktivieren.

Der My Way Suchassistent wird vom Hersteller Ask Jeeves über Dell und andere Partner vermarktet. Hilfe (in englischer Sprache) zur Entfernung der Toolbar mittels Hijackthis finden Sie bei " PC Hell ".

0 Kommentare zu diesem Artikel
132276