86080

Dell stoppt "Axim"-Pocket-PCs

10.04.2007 | 11:26 Uhr |

Dell hat den Verkauf seiner Pocket-PC-Familie "Axim X51" eingestellt und plant einstweilen auch keinen Nachfolger.

"Die Axim-X51-Familie ist nicht länger im Angebot, und zum jetzigen Zeitpunkt haben wir keine Pläne für ein Nachfolgeprodukt", erklärte die Dell-Sprecherin Anne Camden gegenüber dem Branchendienst "Cnet". Dell verkaufe aber weiterhin Handhelds von anderen Herstellern, darunter auch Geräte mit GPS und Smartphones. Dell hatte seinen ersten Axim im Jahr 2002 auf den Markt gebracht und gehofft, den Markt mit Niedrigpreisen aufmischen zu können. Später folgten modernere Modelle mit unter anderem Bluetooth und Wi-Fi. Die X51-Serie gab es seit Herbst 2005. Die meisten Nutzer wollen aber längst keine reinen PDAs (Personal Digital Assistants) mehr, sondern kaufen sich stattdessen Telefone, die deren Funktionen nebenher mit erledigen. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
86080