256399

Dell kauft IT-Dienstleister um Vista-Umstieg zu erleichtern

15.11.2006 | 13:44 Uhr |

Der Direktversender Dell hat einen britischen IT-Dienstleister gekauft. Das Know-how der Firma soll dabei helfen, große Unternehmen zu beraten, die auf Microsofts neues Betriebssystem Vista umsteigen wollen.

Der Direktversender hat ACS Ltd. of London, eine im Privatbesitz befindliche Firma übernommen, die Beratungen von Firmen in Bezug auf die IT-Infrastruktur durchführt. Details zu dem Deal hat Dell nicht bekannt gegeben, das Unternehmen will aber alle ACS-Mitarbeiter an Bord behalten.

Business-Kunden drängen schon seit längerem auf bessere Dienste im Hinblick auf Virtualisierung, Sicherheit und Microsoft-Produkte. Dell hofft diesen Bedürfnissen mit ACS entgegen zu kommen, die sich darauf spezialisiert haben, Software-Installations-Routinen auf die Bedürfnisse von Kunden abzustimmen. Dell plant nun den "Application Packaging"-Dienst außerhalb von Großbritannien - weltweit - anzubieten, so das Unternehmen.

Die Maßnahme ist ein weiterer Schritt im Rahmen der Bemühungen von Dell seine finanziellen Ergebnisse zu sichern, indem der Dienst am Kunden verbessert wird. Hintergrund: Dell hat seine finanziellen Ziele in vergangen Quartalen zum Teil verfehlt, war in die doch recht große Rückrufaktion von Notebook-Akkus im August ( wir berichteten ) verwickelt und wird Informationen unserer Kollegen des IDG News Service zufolge von der U.S. Securities and Exchange Commission wegen seiner Finanz-Reports unter die Lupe genommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
256399