1252275

Dell-Notebook mit Blu-ray-Hardware

14.12.2006 | 16:36 Uhr |

Der Notebookversender Dell bietet das XPS M1710 als erstes Modell seines Sortiments mit verbautem Blu-ray-Disc-Laufwerk an.

Dell liefert sein XPS-M1710-Notebook jetzt auch mit Blu-ray-Disc-Laufwerk aus. Damit lassen sich High-Definition-Videos (HD) mit einer Auflösung von 1.080p darstellen. Auf eine einzige Blu-ray-Disc passen bis zu 50 GB - die fünffache Datenmenge, die sich auf einer zweischichtigen DVD unterbringen lässt. Neben den neuen, hochkapazitiven Medien kann das Notebook natürlich auch CDs und DVDs lesen und beschreiben. Laut Dell wird die Blu-ray-Technik aktuell von 170 führenden Unternehmen aus der Elektronik-, Computer-, Videospiel- sowie Film- und Musikbranche unterstützt. Ferner haben 7 der 8 Hollywood-Studios ihre Unterstützung für das neue Format angekündigt. Zahlreiche Filmtitel sollen bereits auf Blu-ray-Disc erhältlich sein.

Das Dell XPS M1710 basiert auf dem Intel-Prozessor Core 2 Duo T7600 oder T7600G, die mit einer Taktfrequenz von 2,33 GHz und 4 MB L2-Cache arbeiten. Nvidias Purevideo-Technik sorgt für Videos in Kinoqualität. Das Gerät beherrscht zudem Surround-Sound und optional 32 Audio-Streams. Daten werden auf einer Serial-ATA-Festplatte mit einer Kapazität von 160 GB gespeichert.
Praktisch: Dells Mediadirect-Funktion gestattet dem Anwender sogar den Zugriff auf Filme, Musik, Fotos und Office-Dateien ohne erst Windows hochfahren zu müssen. Das Blu-ray fähige Dell XPS M1710 kann inklusive dediziertem XPS-Service auf der Internet-Seite des Herstellers ab 2.800 Euro bezogen werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252275