91756

Neues Linux-Notebook XPS M1330 erhältlich

24.01.2008 | 15:34 Uhr |

Ab sofort bietet Dell ein neues Linux-Notebook zum Kauf an. Das XPS M1330 mit 13,3-Zoll-Display wird mit dem Open-Source Betriebssystem Ubuntu 7.10 ausgeliefert und ist ab 849 Euro zu haben.

Nachdem Dell schon seit längerer Zeit das Inspiron 6400 im Angebot hat, erweitert das Unternehmen sein Angebot an Linux-Notebooks um ein weiteres Gerät - das XPS M1330.

Das Subnotebook kostet in der Grundausstattung 849 Euro und wird mit dem vorinstallierten Betriebssystem Ubuntu 7.10 ausgeliefert. Das etwa 1,8 kg leichte Gerät kann beim Kauf, wie man es von Dell bereits kennt, nach eigenen Wünschen konfiguriert werden.

In der Grundausstattung besitzt das Notebook einen Intel Core 2 Duo Processor T5450 mit 1.66 GHz, ein 13,3 Zoll WXGA-Display (1280 x 800 Pixel), 1024 MB DDR2 Speicher, eine 120 GB Festplatte sowie eine integrierte Intel X3100 Grafikkarte. Als optisches Laufwerk ist standardmäßig ein 8-fach DVD+/-RW Laufwerk eingebaut.

Zudem bietet das Gerät eine integrierte 2-Megapixel-Kamera und ein Mikrofon mit Rauschunterdrückung. So können Sie von überall den Kontakt mit Freunden, Familienmitgliedern und Kollegen aufnehmen. Das XPS M1330 verfügt über zwei USB 2.0-Anschlüsse, einen RJ45 Ethernet-Anschluss, jeweils einen VGA- und HDMI-Anschluss sowie ein 8-in-1-Kartenlesegerät.

Das Linux-Notebook ist in den Farben schwarz, rot und blau erhältlich. Ab einem Kaufpreis von 899 Euro übernimmt Dell die Versandkosten, ansonsten fallen zusätzlich 39 Euro an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
91756