84092

Volks-Notebook für 528 Euro

08.05.2009 | 13:11 Uhr |

Das Volks-Notebook kommt dieses Mal nicht - wie sonst gewohnt - von Fujitsu-Siemens, sondern von Dell. Zum Volks-Notebook wurde das Inspiron 15 gekürt, für das Bild.de aktuell mächtig die Werbetrommel rührt. Wir werfen einen ausführlichen Blick auf das Gerät.

Zunächst einmal: Das Volksnotebook kostet nicht 499 Euro, sondern 528 Euro. Entscheidend ist das kleingedruckte unter "Nur 499€" im Werbebanner von Bild.de. Dort wird nämlich darauf hingewiesen, dass sich der Preis in Höhe von 499 Euro inklusive Mehrwertsteuer und einem 30-Euro-Online-Bonus verstehen, aber zum Preis nochmal 29 Euro Versandkosten hinzukommen.

Bei dem günstigen Preis darf man nicht allzu viele hohe Ansprüche an der Ausstattung haben. Als CPU kommt aber immerhin Intel Dual-Core-CPU T4200 zum Einsatz, die mit 2 GHz getaktet ist und über 1 MB L2-Cache verfügt. Bemerkenswert sind außerdem das 15,6-Zoll-WXGA-CCFL-TFT-Breitbild-Display (1366 x 768 Pixel) und 4 GB Arbeitsspeicher (800 MHz Dual-Channel DDR2). Wobei 3 GB Arbeitsspeicher auch gereicht hätten, denn der tragbare Rechner wird nur inklusive der 32-Bit-Fassung von Windows Vista Home Premium (inklusive SP1) ausgeliefert, die mit mehr als 3 GB Speicher nichts anfangen kann.

Der im Chipsatz integrierte 3D-Grafikchip eignet sich höchstens für ältere Spiele: Er ist ungefähr so schnell wie zwei Jahre alten Einsteiger-Grafikchips, zum Beispiel der Geforce 8400M GS.


Die weitere Ausstattung:

* Grafikkarte: Intel Integrated GMA 4500MHD
* Festplatte: 320 GB S-ATA (5400 rpm)
* Laufwerk: DVD+R/-RW-Laufwerk
* Integrierte 1,3-Megapixel-Webkamera

Im Preis von 528 Euro sind 1 Jahr "begrenzter Service" mit "Abhol- und Reparaturservice" enthalten. Wer das Notebook mit zwei Jahre Vor-Ort-Service erwerben möchte, der zahlt für das Notebook 621 statt 528 Euro. Inklusive drei Jahre Vor-Ort-Service erhöht sich der Preis auf 639 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
84092