2198632

Dell: 43-Zoll-Monitor ersetzt vier einzelne Monitore

25.05.2016 | 10:39 Uhr |

Dell bietet einen 43 Zoll PC-Monitor an, der bis zu vier Video-Signale von angeschlossenen Geräten gleichzeitig anzeigen kann.

Dell bietet mit dem Dell P4317Q einen 43 Zoll großen sogenannten "Multi-Client Monitor" an. Der Clou: An dem Monitor können bis zu vier unterschiedliche Geräte angeschlossen werden, um deren Videosignale gleichzeitig auf dem einzelnen Monitor anzeigen zu lassen.

Der Dell P431Q zeigt auf Wunsch des Nutzers die vier Signale mit einer Auflösung von jeweils 1080p auf dem 43-Zoll-Display an. Dabei kann der Anwender auch die Position der Bildschirminhalte auf dem Monitor separat festlegen und auch jederzeit auf eine Großansicht schalten. Der Dell P431Q selbst unterstützt eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln (bei 60 Hz).

Die sichtbare Bildschirmdiagonale beträgt der 16:9-Monitors liegt bei 107,98 Zentimetern. Die Anschlüsse:

1 x DP 1.2
1 x mDP 1.2
2 x HDMI 1.4 (MHL)
1 x VGA
1 x USB 3.0 Port - Upstream
4 x USB 3.0 Port
1 x Audio
1 x Kopfhörer
1 x RS232

Zielgruppe sind unter anderem Nutzer, die bei der täglichen Arbeit mehrere Geräte parallel nutzen und dafür nicht unbedingt auch mehrere Monitore auf ihrem Schreibtisch platzieren möchten. Das können beispielsweise Finanzhändler oder Entwickler sein. Oder auch Endanwender, die mehrere Betriebssysteme oder Rechner gleichzeitig nutzen können. Etwa um die Desktops von Mac und Windows-PCs auf einem Monitor gleichzeitig anzeigen zu können.

Der US-Preis des Dell P4317Q: 1.350 US-Dollar (etwa: 1210 Euro). Tipp: Die besten 4K-Displays finden Sie in unserem Vergleichstest.

Lesetipp: Die nützlichsten Monitor-Tools zum Download

0 Kommentare zu diesem Artikel
2198632