49698

Debitel verzeichnet erfolgreiches Weihnachtsgeschäft 2005

Der Stuttgarter Mobilfunkprovider Debitel kann auf ein sehr erfolgreiches 4. Quartal zurückblicken. Debitel konnte 700.000 Neukunden gewinnen und sich als Nummer eins unter den Providern behaupten. Das Unternehmen konkurrierte dabei auch mit den Discountern und führte mit debitel light einen eigenen Billig-Tarif ein. So verwundert es nicht, dass von den Neukunden rund 500.000 Prepaid-Pakete gekauft haben. Neben den Discounttarif investierte Debitel auch viel Geld in seine Winterkampagne bei der laut Firmenangaben vor allem die Vario-Tarife gut verkauft wurden.

Auch das Geschäft mit der neuen Mobilfunkgeneration kommt beim Serviceprovider langsam in Schwung. So konnten rund 70.000 Verträge mit UMTS-Handys abgeschlossen werden. "Wir haben aber auch gesehen, dass wir mit der Belegung von Themen wie Handy und Musik sehr gute Erfolge erzielten und die Kunden die Handys mit integriertem MP3-Player bei uns nachfragten", erläutert Paul A. Stodden, Vorstandsvorsitzender von debitel. "Ganz besonders gespannt darf die Fachwelt auf unsere Neuigkeiten zur CeBIT sein. Auf der Basis unserer Marktforschung haben wir in den letzten Wochen ein Konzept entwickelt, das die Kundenbedürfnisse optimal bedient."

Für das neue Jahr will Debitel zur Cebit eine neue Kampagne starten. Ebenso sollen neue Konzepte zur besseren Abstimmung der Tarifmodelle auf Kundenwünsche vorgestellt werden. Debitel will zudem bei der Verfügbarkeit von neuen Handymodellen durch die Vertragsunterzeichnung mit einem neuen Distributor einiges erreichen. Neben einem neuen Partnerkonzept werden auch die eigenen Shops besser positioniert. Darüber hinaus ist Debitel der Hauptsponsor des bundesweiten Soccer-Cups der Sparkassenorganisation, der ab März bis zur Fußballweltmeisterschaft läuft und Jugendliche in 200 Städten erreicht.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
49698