1296983

Debitel Fair Flat: 3000 Minuten für 79 Euro

28.02.2007 | 14:29 Uhr

Ab März bringt debitel mit der Fair Flat einen neuen Tarif für Vieltelefonierer auf den Markt, der ein Kontingent von 3.000 Freiminuten beinhaltet und monatlich mit 79 Euro zu Buche schlägt. Während der Minutenpreis damit auf 2,63 Cent sinkt, werden für Folgeminuten satte 25 Cent in Rechnung gestellt.

Debitel bringt ab dem 1. März mit der "Fair Flat" einen neuen Tarif für Vieltelefonierer auf den Markt, mit dem Gespräche bei voller Ausnutzung der Inklusivminuten äußerst günstig geführt werden können. Für eine monatliche Grundgebühr von 79 Euro erhält der Kunde ein Kontignent von 3.000 Freiminuten, die in alle Netze vertelefoniert werden können. Wer ein subventionniertes Handy dazu haben möchte, muss tiefer in die Tasche greifen: Die Hardware-Option kostet 15 Euro extra im Monat.

Das "Rundum Sorglos-Paket" ist allerdings nur sinnvoll, wenn man die 3.000 Minuten (1,5 Stunden am Tag) monatlich auch vollends ausnutzt, erst dann ist der Minutenpreis von 2,63 Cent zu erreichen. Abgerechnet wird nach der ersten Minuten im kundenfreundlichen Sekundentakt (60/1). Sollte das Volumen von 3.000 Freiminuten überschritten werden, schlägt jede Folgeminute mit 25 Cent zu Buche, Kurznachrichten kosten 19 Cent. Die Vertragslaufzeit der Fair Flat beträgt zwölf Monate, die Hardware-Option bindet den Kunden hingegen 24 Monate an debitel.

Erst kürzlich stellte E-Plus seine neuen Time&More Minutenpakete vor. Das größte Kontingent beinhaltet der Tarif Time&More 1000 und kostet monatlich 57,50 Euro, auch hierbei handelt es sich um ein SIMonly-Angebot, zu dem für eine Grundgebühr von fünf oder zehn Euro im Monat ein Handy hinzu gebucht werden kann.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1296983