10.08.2012, 12:49

Panagiotis Kolokythas

Death Benefits

Google bezahlt Mitarbeiter auch nach ihrem Tod

Google ©istockphoto.com/GiorgioMagini

Google genießt in der IT-Branche einen hervorragenden Ruf, wenn es um den Umgang des Unternehmens mit seinen Mitarbeitern geht. Jetzt wurde bekannt: Google kümmert sich auch nach dem Tod seiner Mitarbeiter um deren Hinterbliebene.
In einem Gespräch mit Forbes hat Laszlo Bock, People Office bei Google, ein bisher öffentlich kaum kommunizierte Detail über Google verraten. "Es mag lächerlich klingen, aber wir haben Todes-Renten eingeführt", sagte Bock. Die Leistungen zahlt Google bei allen Mitarbeitern aus, die während ihrer Betriebszugehörigkeit sterben.
Die Witwe beziehungsweise der Witwer oder der Lebenspartner erhalten für 10 Jahre einen Gehaltsscheck in Höhe von 50 Prozent des letzten Gehalts des Verstorbenen. Laut Bock soll es dabei auch keine Rolle spielen, wie lange der Verstorbene bei Google beschäftigt war, wodurch die Regel für alle der mehr als 34.000 Google-Mitarbeiter gelten dürfte. Außerdem erhält jedes Kind eines verstorbenen Google-Mitarbeiters monatlich 1000 US-Dollar bis zum Erreichen des 19. Lebensjahres oder im Falle von Vollzeitstudenten sogar bis zum Erreichen des 23. Lebensjahres. "Offensichtlich gibt es da keinen Vorteil für Google. Aber es ist für das Unternehmen wichtig, den Familien in dieser schrecklichen Zeit zu helfen", sagte Bock.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1547151
Content Management by InterRed