2071800

De-Mail bekommt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung per PGP

22.04.2015 | 18:06 Uhr |

Nutzer von De-Mail können ihre digitale Post ab sofort mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung versehen.

Wer bei der Deutschen Telekom, United Internet oder Francotyp-Postalia die De-Mail nutzt, kann ab sofort per PGP gesicherte E-Mails versenden und empfangen. Dafür muss allerdings im Menü die Sicherheitsstufe auf die Einstellung „hoch“ gesetzt werden.

Umgesetzt wird die Verschlüsselung über das für Firefox und Chrome angebotene Plugin Mailvelope. Dadurch werden die Schlüssel lokal erstellt und im Browser gespeichert. Sogar Anhänge können über das für De-Mail speziell angepasste Plugin verschlüsseln.

Chaos Computer Club kritisiert De-Mail-Sicherheit

Wer die Weboberfläche von De-Mail aufruft, wird daher künftig zur Installation des Plugins, der Erstellung des öffentlichen Schlüssels sowie zur Vergabe eines zusätzliches Passworts aufgefordert. Mit einem Klick lassen sich alle Kontakte im Adressbuch zur Nutzung der PGP-Verschlüsselung einladen. Alternativ zur Nutzung im Browser steht auch ein Plugin für Outlook zur Verfügung. Mobil nutzen lässt sich die PGP-Verschlüsselung in De-Mail derzeit noch nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2071800