253473

David XL und Faxware jetzt auch für Linux

06.06.2003 | 10:01 Uhr |

Im Unternehmens- und Servereinsatz ist Linux längst eine ernsthafte Konkurrenz für Microsoft Produkte. Dem tragen immer mehr Software-Hersteller Rechnung. Tobit Software hat jetzt zum Beispiel seine Server-Software David XL und Faxware auch für Linux vorgestellt. Der Freigabe dieser beiden Produkte soll eine Beta-Testphase mit 3000 Tobit-Partnern vorausgegangen sein.

Im Unternehmens- und Servereinsatz ist Linux längst eine ernsthafte Konkurrenz für Microsoft Produkte. Dem tragen immer mehr Software-Hersteller Rechnung. Tobit Software hat jetzt zum Beispiel seine Server-Software David XL und Faxware auch für Linux vorgestellt. Der Freigabe dieser beiden Produkte soll eine Beta-Testphase mit 3000 Tobit-Partnern vorausgegangen sein.

David XL ist eine Informationszentrale für mittelständische Unternehmen und beherrscht den Umgang mit Mails, Faxen, Sprach- und SMS-Nachrichten und koordiniert Termine und Aufgaben. Mit Faxware können Unternehmen einen Fax-Server einrichten.

Die Bedienung von David XL und Faxware unter Linux soll genauso erfolgen wie unter Windows, für den Anwender ergeben sich keinerlei Veränderungen. Das Startpaket David XL, mit fünf Benutzer-Lizenzen und einem Port, ist über den Fachhandel zum Preis von 980 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer zu beziehen. Unterstützt werden die Linux Distributionen Suse 8.0, 8.1, Suse Linux Enterprise Server, Red Hat Advanced Server 2.1, Red Hat 8.0 sowie Debian 3.0 Woody i386.

Eigener Mailserver für Flatrate-Kunden (PC-WELT Online, 30.04.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
253473