87644

Datenversteck Internet

19.01.2001 | 17:18 Uhr |

Das Internet gilt im Allgemeinen nicht gerade als Hort der Sicherheit. Hacker spionieren Firmendaten aus oder manipulieren Konten bei Online-Banken. Als Aufbewahrungsort für sensible persönliche Daten eignet sich das Netz also nicht - oder doch? PC-WELT verrät Ihnen, wie Sie sensible Daten auch im Internet so gut verstecken, dass sie niemand mehr finden oder ausspionieren kann.

Das Internet gilt im Allgemeinen nicht gerade als Hort der Sicherheit. Hacker spionieren Firmendaten aus oder manipulieren Konten bei Online-Banken. Als Aufbewahrungsort für sensible persönliche Daten eignet sich das Netz also nicht - oder doch?

PC-WELT verrät Ihnen, wie Sie sensiblen Daten auch im Internet so gut verstecken, dass sie niemand mehr finden und ausspionieren kann.

Verschiedene Anwendungsmöglichkeiten sind denkbar: Sie können Ihr persönliches Datenversteck etwa als externes Backup-Medium verwenden und dort beispielsweise wichtige Dokumente oder die Vorlagen Ihres Textverarbeitungsprogramms sichern.

Oder wenn Sie Ihren Freunden öfter mal bei Computer-Problemen helfen, können Sie Ihr Handwerkszeug, sprich: Ihre Lieblings-Freeware-Utilities, an einer nur Ihnen bekannten Stelle im Netz hinterlegen.

Unser PC-WELT-Ratgeber "Datenversteck Internet" erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihr persönliches Datenversteck im Internet einrichten. (PC-WELT, 19.01.2001, dab/ mp)

PC-WELT Ratgeber: Datenversteck Internet

Anonym im Internet surfen (PC-WELT Online, 18.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
87644