107582

Datenverlust: Toshiba startet Rückrufaktion für Pocket PC E740

22.10.2002 | 11:23 Uhr |

Toshiba hat für seinen Pocket PC E740 eine freiwillige Rückrufaktion zur Funktionsüberprüfung gestartet. Der Grund: Es kann es zu Datenverlust kommen, wenn die Batterie vollständig entladen oder aus dem PDA entfernt wird. Von der Aktion sollen rund 1300 Modelle mit den Seriennummern 72014641L bis 92041620L betroffen sein.

Toshiba hat für seinen Pocket PC E740 eine freiwillige Rückrufaktion zur Funktionsüberprüfung gestartet. Der Grund: Es kann es zu Datenverlust kommen, wenn die Batterie vollständig entladen oder aus dem PDA entfernt wird. Von der Aktion in Deutschland und Österreich sollen rund 1300 Modelle mit den Seriennummern 72014641L bis 92041620L betroffen sein.

Alle Besitzer von Produkten mit oben genannten Seriennummern sollen sich telefonisch mit Toshiba oder den Servicepartner vor Ort in Verbindung setzen. Diese sind Toshiba zufolge bereits informiert und geben Besitzern Hinweise zum Prozedere des Service Checks, zur Sicherung ihrer Daten und zum kostenlosen Versand an den Kundendienst. Wichtig: Der PDA-Hersteller bittet Kunden, ihre Daten auf einem anderen Medium abzuspeichern, bevor sie ihren Pocket PC E740 an den Kundendienst schicken.

Kunden, die ihr Gerät bis zur Einsendung weiterhin nutzen wollen, sollten folgende Punkte beachten:

1. Die Batterie nie völlig entladen.

2. Die Batterie nicht aus dem Gerät entfernen.

3. Eingegebene Daten regelmäßig sichern.

4. Das Produkt immer an eine externe Stromquelle anschließen, bevor die Batterie ausgetauscht wird.

Weitere Informationen stehen ab sofort auf der Toshiba Website zur Verfügung. Die Hotline erreichen Sie unter 0180-52 31 632 (0,12 Euro/min).

Stromschlag: Kodak ruft 75.000 Digitalkameras zurück (PC-WELT Online, 10.09.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
107582