192405

Datenübertragung der Zukunft

24.03.2004 | 12:34 Uhr |

Unter dem Begriff "Near Field Communication" (NFC) zeigt Philips in Halle 21 / Stand B02 ein Projekt, das in Zusammenarbeit mit Sony entstanden ist. Basis des Projekts ist der sichere, kabellose Datenaustausch zweier Geräte, die sich nahe beieinander befinden.

Unter dem Begriff "Near Field Communication" (NFC) zeigt Philips in Halle 21 / Stand B02 ein Projekt, das in Zusammenarbeit mit Sony entstanden ist. Basis des Projekts ist der sichere, kabellose Datenaustausch zweier Geräte, die sich nahe beieinander befinden.

Ein Beispiel: Bilder, die auf der Speicherkarte einer Digitalkamera gespeichert sind, werden zum Ansehen auf einen Fernseher übertragen. Oder - und hier bringt Philips ein Beispiel, bei dem auch das Thema Sicherheit eine wichtige Rolle spielt: Sie wollen sich ein Konzert ansehen. Statt, wie bisher, die Karten per Internet, an den Vorverkaufsstellen oder der Abendkasse zu kaufen, bestellen Sie die Tickets an einem dafür entwickelten Terminal.

Mit Ihren Visa-Daten, die Sie vom Handy oder PDA aus kabellos - etwa per Bluetooth - an das Terminal übertragen, erfolgt die Zahlung. Im Gegenzug bekommen Sie eine Zugangsberechtigung auf Ihr Handy, die Sie beim Konzert durch die elektronische Absperrung lässt, sobald Sie diese dorthin übertragen. Derzeit laufen Verhandlungen mit Universal Music of France und Visa, um NFC gemeinsam zu vermarkten.

CeBIT-News auf pcwelt.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
192405