Datenschutz

British Airways will Passagier-Profile mit Google erstellen

Freitag den 06.07.2012 um 15:05 Uhr

von Benjamin Schischka

British Airways will Passagier-Profile mit Google erstellen
Vergrößern British Airways will Passagier-Profile mit Google erstellen
© iStockphoto.com/gchutka
Die Fluggesellschaft British Airways will „Dossiers“ über seine Passagiere erstellen. Mit Hilfe von Google sollen die Angestellten nach Bildern der British-Airways-Kunden suchen.
Neben der Google-Bildersuche seiner Passagiere wolle man außerdem bestehende Kundendaten von früheren Flügen bündeln. Gegenüber der britischen Zeitung standard.co.uk hat Jo Boswell, head of customer analysis von British Airways, den Grund dafür angegeben: Man wolle das Gefühl erreichen, dass sich beim Besuch des Lieblingsrestaurants einstellt, wenn man persönlich begrüßt wird. Im Fall von British Airways sollen tausende Mitarbeiter Millionen von Passagieren begrüßen. Die Bilder aus der Google-Suche sollen dazu dienen, dass die Mitarbeiter Passagiere erkennen und auf sie zukommen können.

Nick Picklers von „Big Brother Watch“ sieht das kritisch: „Seit wann bedeutet der Kauf eines Tickets, dass die Fluggesellschaft Informationen über mich aus dem Internet sammeln darf?“ Er will gefragt werden, bevor jemand über Ihn Daten zusammenträgt und speichert.

Wie stehen Sie dazu? Würden Sie sich freuen, persönlich angesprochen zu werden? Oder möchten Sie nicht, dass Firmen dafür über Sie im Internet recherchieren? Schreiben Sie uns Ihre Meinung im Kommentarfeld unter dem Artikel o der auf unserer Facebook-Seite!

Freitag den 06.07.2012 um 15:05 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (9)
  • as80796 21:16 | 07.07.2012

    Und mal wieder die gleiche Sau durchs Dorf getrieben

    Ich stelle nix rein, über mich gibt es also auch nix zu sammeln. Und daß sich Tausende Mitarbeiter die Gesichter von xxxtausenden Kunden merken sollen. Ist ja nur noch lachhaft.

    Antwort schreiben
  • ohmotzky 14:06 | 07.07.2012

    Na ja das zeigt eben was das "Stimmvieh" der Politik wirklich Wert ist, nichts!

    Antwort schreiben
  • Falcon37 13:54 | 07.07.2012

    Zitat: ohmotzky
    Cool, erstellen die Meldebehörden auch gleich für jeden Bürger einen Facebookaccount?

    Wenn du bei deiner Gemeinde höflich darum bittest, lässt sich da bestimmt was machen. Da gibt's dann auch gleich eine sinnvolle Verwendung für's Ausweis-Foto.

    Antwort schreiben
  • ohmotzky 13:47 | 07.07.2012

    Cool, erstellen die Meldebehörden auch gleich für jeden Bürger einen Facebookaccount? Für meine Gebühren sollte das schon inkl. sein.

    Antwort schreiben
  • Falcon37 13:34 | 07.07.2012

    Zitat: zwilling
    Wenn jemand bedenkenlos seine Daten ins Internet stellt, ...

    Braucht man in Zukunft nicht mehr selbst zu tun, die Behörden helfen einem dabei.

    [URL]http://www.sueddeutsche.de/digital/umstrittenes-meldegesetz-staedte-duerfen-daten-ihrer-buerger-verkaufen-1.1404929

    Antwort schreiben
1514357