217316

Google will mit US-Geheimdienst NSA kooperieren

04.02.2010 | 17:20 Uhr |

Google plant offenbar mit dem US-Geheimdienst NSA eine Partnerschaft. Entsprechende Verhandlungen sollen laut gut unterrichteten Quellen kurz vor dem Abschluss stehen.

Wie die Washington Post bereits am Donnerstag berichtete, verhandeln Google und NSA derzeit über eine Zusammenarbeit und die Verhandlungen stünden kurz vor dem erfolgreichen Abschluss. Im Januar hatte Google erklärt, dass das Unternehmen Opfer einer wahrscheinlich aus China stammenden Internet-Attacke geworden sei. Betroffen waren mindestens 20 weitere große US-Unternehmen.

Die Zusammenarbeit mit der NSA soll dazu dienen, dass Google künftig besser vor Attacken geschützt. Im Rahmen der Zusammenarbeit, so heißt es, werde die NSA keinerlei Zugriff auf Mail-Konten oder Suchanfragen der Anwender erhalten. Erst vor wenigen Tagen hatte Dennis Blair, Director of National Intelligence (D irektor Nationale Nachrichtendienste ), die Cyber-Angriffe auf Google und weitere US-Unternehmen als "Weckrufe" bezeichnet.

Die National Security Agency (NSA) wird oft als "staatliche Datenkrake" bezeichnet und ist für die weltweite Überwachung und Entschlüsselung elektronischer Kommunikation verantwortlich.

Ein weiter Schritt in Richtung Überwachungs-Staat? Diskutieren Sie mit uns im Forum .

0 Kommentare zu diesem Artikel
217316