1106704

Hacker stehlen Star Wars Galaxies Accounts

31.08.2011 | 19:02 Uhr |

Eine Hackergruppe hat über 20.000 Datensätze von Nutzern des Online-Rollenspiels Star Wars Galaxies gestohlen und im Internet veröffentlicht.

Der Datenklau der letzten Monate geht in eine neue Runde. Diesmal hat es Spieler des Online-Rollenspiels Star Wars Galaxies getroffen. Die Hackergruppe ObSec hat 21.000 E-Mail-Adressen und 23.000 Passwörter von der Website SWGalaxies.net entwendet und diese öffentlich im Netz zugänglich gemacht.

Zwar sei die Community-Website nach Angaben der Betreiber nicht mehr aktiv betreut worden, trotzdem könnte den Nutzern ein beträchtlicher Schaden entstehen, gerade wenn die Passwörter auch für andere Accounts genutzt würden. Die für den Betrieb von Star Wars Galaxies verantwortlichen Publisher Sony Online Entertainment und LucasArts hatten bereits im Juni angekündigt, dass die Server des Online-Rollenspiels am 15. Dezember 2011 abgeschaltet werden. Nutzer des Spiels, die bei der betreffenden Fansite angemeldet sind, sollten ihr Zugangsdaten trotzdem sicherheitshalber ändern.

Acht goldene Regeln für sichere Passwörter

Bei ObSec handelt es sich um eine relativ kleine Hackergruppe, die Sympathien für die Aktivisten von LulzSec oder AntiSec hegen. LulzSec soll für die Angriffe auf Sonys PlayStation Network verantwortlich gewesen sein. Dabei wurden über 77 Millionen Benutzerkonten gestohlen. Mittlerweile wurde die Gruppe aufgelöst. Bei AntiSec handelt es sich hingegen um eine Bewegung, die Informationen für alle Internetnutzer zugänglich machen will und für diese Ziele auch gegen geltendes Recht verstößt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1106704