Datenklau

Hacker-Gruppe Anonymous nimmt Apple ins Visier

Montag den 04.07.2011 um 17:29 Uhr

von Denise Bergert

Bildergalerie öffnen Anonymous droht Apple mit Hacker-Angriffen
© apple.com
Am vergangenen Wochenende ist es den Internet-Freiheitskämpfern Anonymous gelungen, Nutzer-Daten von einer Apple-Website zu stehlen, weitere Angriffe sollen folgen.
Nach Sony scheint die Hacker-Gruppe Anonymous nun Apple ins Visier genommen zu haben. Am Wochenende veröffentlichte ein Mitglied der Organisation eine Liste mit 27 Benutzernamen samt Passwörtern, die angeblich von einer Apple-Website stammen. Über ihren Twitter Account bezog die Gruppierung Stellung und deutete an, dass Apple zum Ziel einer Hacker-Attacke werden könnte, momentan aber noch nicht gefährdet sei. Die gestohlenen Daten stammen aller Wahrscheinlichkeit nach, aus einer SQL-Datenbank, die für Apples Business-Portal genutzt wird. Auf diesem werden unter anderem Umfragen geschaltet. Der Web-Auftritt ist derzeit offline.

Türkische Polizei verhaftet 32 Anonymous-Mitglieder

Apple hat bislang noch keine Stellung zu dem Vorfall bezogen, scheint jedoch auf einigen Internetseiten ernsthafte Sicherheitslücken aufzuweisen. So bestätigte der libanesische Hacker idahc_hacker heute, dass er auch in einem anderen Portal des Unternehmens ein Leck gefunden habe, das mit SQL Injection und iFrame-Code-Angriffen ausgenutzt werden könnte.

LulzSec hört auf - Anonymous startet neue Hacker-Attacken

Neben LulzSec , die in den vergangenen 50 Tagen zahlreiche Unternehmen mit Datenklau-Aktionen terrorisiert hatten, geriet auch Anonymous vermehrt in die Schlagzeilen. Im Rahmen der Operation „Antisec“ war die Gruppierung in Server der Regierung sowie Firmen-Webseiten eingedrungen und hatte persönliche Daten veröffentlicht. Mit der Internet-Seite HackerLeaks wurde zudem ein Pendant zur Enthüllungs-Plattform WikiLeaks ins Leben gerufen.

Montag den 04.07.2011 um 17:29 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1055868