86098

Datenbanken im Internet mieten

16.04.2007 | 14:47 Uhr |

Unter "datenbank24" vermietet die Manetec GmbH im Internet Datenbanken auf Notes/Domino-Basis.

Ausreichend Platz sollen sie bieten. Leicht erreichbar sollen sie sein - für geladene Gäste. Unerwünschtem Besuch soll der Zugang verwehrt werden können. Man soll sie individuell einrichten können, auch ohne professionelle Kenntnisse und Ausrüstung. Modern und funktional sollen sie sein. Die Wartung, Instandhaltung und Sicherung sollen Fachleute übernehmen, letzteres rund um die Uhr.

Die Rede ist hier nicht von Wohnungen. Auf diese Weise bewirbt die Braunschweiger Manetec GmbH & Co. KG ihr Angebot an vorgefertigten Internet-Datenbanken, die Interessierte auf www.datenbanken24. mieten können. In der Basisversion, die 50 MB Daten umfasst, berechnet Manetec dafür eine Monatsmiete von 14,90 Euro. Für die Enterprise-Lösung mit Platz für ein GB Daten verlangt das Unternehmen 49,90 Euro. Zur Realisierung des Dienstes setzt Manetec nach eigenen Angaben eine speziell auf der Basis der IBM-Lotus-Notes/Domino-Technologie entwickelten Software namens "Domino Web Base" ein - also eine Application-Service-Providing(ASP)-Lösung.

Mit dem Service adressieren die Braunschweiger vor allem mittelständische Unternehmen, die ohne großes IT-Know-how eine Datenbank in ihre Web-Seiten einbinden sollen. Den Kunden soll dabei ein Formulargenerator helfen. Dieser stellt beispielsweise bis zu 40 frei konfigurierbare Felder wie Radiobutton, Checkboxen, Auswahllisten, Datum, E-Mail und Text inklusive Feldvalidierung (Gültigkeitsprüfung), Feldzugriffsschutz und Feldhilfetexte zur Verfügung. Per automatischer HTML-Generierung soll sich der Quellcode dann in die eigene Internet-Seite integrieren lassen. Die Datenübertragung zwischen Nutzer und Datenbank erfolgt über eine geschützte Identifikation beziehungsweise Authentifizierung des Nutzers per HTTPS und asymmetrische Verschlüsselungsverfahren. (hi)

0 Kommentare zu diesem Artikel
86098