248635

Zertifizierung für mehr MySQL-Leistung

18.04.2008 | 13:11 Uhr |

Mit dem MySQL Certified Storage Engine Program will Sun die MySQL-Datenbank auf ein professionelleres Niveau hieven und sie attraktiver für den Business-Einsatz machen.

Eine neue Initiative von Sun soll Datenbank-Programmierern die Möglichkeit bieten, sich die Kompatibilität ihrer Anwendungen mit der MySQL-Datenbank zertifizieren zu lassen. Nutzer von MySQL können dadurch sicher sein, dass diese Anwendungen hohen Standards hinsichtlich Leistung, Integration und Bedienungskomfort genügen.

Das Partnerprogramm umfasst derzeit die Speicher-Engines InnoDB, Kickfire, PBXT und Brighthouse. Darüber hinaus bietet MySQL auch eine Reihe eigener Engines an: MyISAM, Cluster, Memory und Archive. „Falcon“, die neueste transaktionelle Datenbank-Engine von MySQL, wird für den Einsatz bei large-memory- und multi-threaded-Anwendungen wie hochfrequentierten Websites ausgelegt. Eine neue experimentelle Crash-Safe-Version von MyISAM wird derzeit unter dem Codenamen „Maria“ entwickelt.

Falcon und Maria sind als Preview-Version online verfügbar. Viele Nutzer und Kunden von MySQL haben laut Sun mittlerweile ihre eigenen Datenbank-Engines für ihre spezifischen Anforderungen entwickelt. ( speicherguide.de /cvi)

Sie interessieren sich für das Thema Storage? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen Storage-Newsletter von TecChannel. Er wird in der Regel ein Mal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für das Themenfeld Storage relevanten News und Beiträge von TecChannel. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. Hier geht es zur Anmeldeseite.

0 Kommentare zu diesem Artikel
248635