1252386

Daten verschlüsseln mit Komfort

03.01.2007 | 17:09 Uhr |

Das ASCOMP-Programm „Guardian of Data 2.0“ verschlüsselt die Dateien, sodass ein Außenstehender sie nicht mehr öffnen und lesen kann.

ASCOMP kündigt die Verschlüsselungssoftware „Guardian of Data" in der Version 2.0 an. Die neue Version 2.0 ist bereits kompatibel zu Windows Vista und soll mit vielen Neuerungen überraschen. „Guardian of Data" nutzt den „Rijndael Encryption Algorithm", um Dateien mit 256 Bit zu verschlüsseln. In der neuen Version ist es dabei möglich, die verschlüsselten Dateien zu komprimieren - wahlweise mit einer ZLib-, BZip- oder mit einer PPM-Komprimierung. Die Software legt bei der Installation einen Icon auf dem Desktop an, auf den Dateien zur Verschlüsselung gezogen werden können. Ein Assistent führt dann in drei Schritten durch den Prozess. Nach der Bestätigung oder der Neuauswahl der zu verschlüsselnden Dateien bietet das Programm an, die Originale zu verschlüsseln, Kopien zu verschlüsseln oder ein verschlüsseltes EXE-Archiv anzulegen. Im dritten Schritt ist es möglich, das Passwort zu definieren, das zum späteren Entschlüsseln der ausgewählten Dateien einzugeben ist.

„Guardian of Data 2.0" lässt sich in der Standard Edition von Privatanwendern kostenfrei verwenden. Die Freeware-Version (2 MB) steht auf der Homepage zum Download bereit. Für die kommerzielle Nutzung muss die Professional Edition angeschafft werden, deren Lizenz auch einen kostenlosen Support und kostenfreie Updates beinhaltet. Sie kostet in der Privatlizenz für Selbstständige 15 Euro und in der Lizenz für Firmen 30 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252386