130070

Dateisystem für Longhorn wird nicht fertig

17.05.2004 | 09:48 Uhr |

Das Dateisystem "WinFS", das in den Windows-XP-Nachfolger Longhorn integriert werden soll, wird mit den geplanten Markteinführungen der Client-Version (Mitte 2006) und der Server-Variante (Anfang 2007) des Betriebssystems nur funktionsreduziert zur Verfügung stehen.

Das Dateisystem "WinFS", das in den Windows-XP-Nachfolger Longhorn integriert werden soll, wird mit den geplanten Markteinführungen der Client-Version (Mitte 2006) und der Server-Variante (Anfang 2007) des Betriebssystems nur funktionsreduziert zur Verfügung stehen. Dies berichtet unsere Schwesterpublikation Computerwoche .

Mit der von Microsoft-Gründer und Chief Software Architect Bill Gates als "heiliger Gral" von Longhorn bezeichneten weiterentwickelten Suchfunktion ist laut Bob Muglia, Senior Vice President der Windows-Server-Entwicklung, kaum vor 2009 zu rechnen.

Auswirkungen habe das insbesondere dann, wenn Longhorn als Server für Arbeitsgruppen und Collaboration-Funktionen genutzt werden soll. Die über Clients angebundenen Anwender könnten in diesem Fall WinFS nicht zum Auffinden gespeicherter Inhalte nutzen.

WinFS soll die Suche nicht nur nach Dateinamen und Inhalten Text-basierender Dateien ermöglichen, sondern auch nach unabhängig vom Dateityp hinterlegten Metainformationen. Ein Anwender muss dann zum Beispiel nicht mehr wissen, wie er eine bestimmte MP3-Datei bezeichnet hat, um diese wieder zu finden. Es reicht, den Namen des Liedes oder dessen Interpreten einzugeben. Voraussetzung ist allerdings, dass diese Informationen in Form von "MP3-Tags" hinterlegt sind.

Die Web-Services-Umgebung "Indigo" wird laut Muglia bereits vor Longhorn bereit stehen. Demnach könnte der Nachfolger des .NET-Frameworks bereits in das Windows-Server-2003-Update "R2" integriert werden, das für 2005 angekündigt ist.

Longhorn für Server erscheint 2007 (PC-WELT Online, 14.05.2004)

Longhorn: Die Grafikanforderungen für das Betriebssystem (PC-WELT Online, 07.05.2004)

Longhorn: Wegen Zeitdruck werden Funktionen gestrichen (PC-WELT Online, 13.04.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
130070